Ein Freizeit- und Kultur-Treffpunkt entsteht…

Theisa hat einen schön gelegenen Dorfmittelpunkt. Das Gutshaus mit seinem umliegenden Gelände liegt eingerückt im alten Ortskern an der Liebenwerdaer Straße.

Aktuell 11. Februar 2018: Die fleissigen freiwilligen Theisaer waren wieder an der Arbeit…

 

 

Nach dem Feuerwehrneubau wurde der Ortsbeirat Theisa im Sept. 2015 von der Stadtverwaltung Bad Liebenwerda aufgefordert, Standorte für Ersatzbaumpflanzungen auf städtischen Flächen zu bestimmen. Das Terrain hinter dem Gutshaus schien den dazu eingeladenen Vereinsvorständen ein guter Platz zu sein. Nach einer Besichtigung vor Ort kam man zu dem Schluss, das Gelände intensiver für Dorfaktivitäten zu nutzen. Die Vereine waren sich einig, hier gemeinsam Hand anzulegen.

Nach reiflicher Überlegung kam der Ortsbeirat von Theisa im Juli zu dem Beschluss (2016/5) unterstützend bei einem entsprechenden Fördermittelantrag bei der LAG Finsterwalde bis zum 30.09.2016 zu wirken. Bei der Antragstellung übernahm der Feuerwehrverein mit Robby Gessner als Ansprechpartner die Trägerrolle.

Geplant sind

  • ein Volleyballnetz auf der Grasfläche (bei Bedarf demontierbar)
  • eine Outdoor Tischtennisplatte
  • ein Grillplatz und
  • ein Backofen

Die Ziele des Antrages waren und sind vor allen Dingen, die Möglichkeit einen gemeinsamen Freizeittreff für Jung und Alt anzubieten. Um die Dorfgemeinschaft zu fördern, steht die Nutzung allen Einwohnern zur Verfügung; auch um in einen sportlichen Wettstreit mit anderen Vereinen und/oder benachbarte Ortsteile zu treten.

Für den immer mehr zunehmende Rad- und Wandertourismus kann der Freizeit- und Kultur-Treffpunkt ein Anlaufpunkt zum Rasten oder/und der Aktivität am Rande des FR5 (Fernradweg) werden. Die angrenzende Streuobstwiese ergänzt das Angebot und bietet zum Verweilen an.

Ende Juni 2017 kam von der LAG Finsterwalde die Nachricht, über einen positiven Bescheid zum Freizeit- und Kulturtreffpunkt. Doch leider fehlte der Bescheid über die noch ausstehende Baugenehmigung (vom April 2017) vom Landkreis Elbe Elster. Im November 2017 lag die fehlende Baugenehmigung vom Landkreis vor und die Arbeiten durch die Vereine konnten beginnen.

Wegen der schlechten Wetterverhältnisse starteten die Fundamentarbeiten zur Tischtennisplatte und zum Backofen erst am 26. November 2017. Mitglieder des Feuerwehr – und Traditionsvereins bereiteten bei gutem Wetter die Fundamente vor.

Bis 31. März 2018 müssen die Arbeiten zum Freizeit- und Kultur-Treffpunkt abgeschlossen sein.
Wer Interesse zur Mitarbeit hat, ist sehr gerne eingeladen. Bitte meldet euch bei

Robby Gessner
Feuerwehrverein
Tel.: +49 (0)35341 31293
Mobile: +49 (0)1737748115
E-Mail: robbygessner@gmx.net